Unternehmen setzten auf Weiterbildung und dafür gibt es gute Gründe

Weiterbildung gewinnt an Wert. Der Mangel an Fachkräften und die demografische Entwicklung bringen UnternehmerInnen zum Umdenken. Anstatt die idealen Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt zu suchen, werden die eigenen MitarbeiterInnen durch Weiterbildung gefördert und qualifiziert.

Erfolgreiche UnternehmerInnen wissen um die hohe Bedeutung von qualifizierten Fachkräften. Verlassen erfahrene MitarbeiterInnen das Unternehmen, geht auch deren Wissen und Erfahrung verloren. Und die Einarbeitung von neuen MitarbeiterInnen kostet viel Zeit und Geld.

Der Unternehmenserfolg hängt in der Regel davon ab, wie schnell neue Kundenwünsche umgesetzt werden können, wie gut der Service, die Qualität und die Beratung sind. Um konkurrenzfähig zu bleiben, bedarf es einer ständigen Analyse, ob die Fähigkeiten und Kenntnisse der MitarbeiterInnen den Marktanforderungen von heute und von morgen entsprechen. Können MitarbeiterInnen ihr Know-how und ihre Innovationsfähigkeit durch den Zugang zu neuen Informationen, Verfahren und Produkten weiter entwickeln, trägt dies erheblich zur Kundenbindung und damit zum Unternehmenserfolg bei. Weiterbildung macht ein Unternehmen zukunftsfähig und zwar unabhängig von der Betriebsgröße, denn qualifizierte MitarbeiterInnen sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Weiterbildung fördert das Bewusstsein für die tägliche Arbeit und unterstützt MitarbeiterInnen mit den ständig wachsenden Anforderungen rascher umgehen zu können. Im Rahmen der Weiterbildung können die Talente der MitarbeiterInnen erkannt und anschließend effektiver genutzt werden. Ein erfolgreiches Unternehmen arbeitet nicht ständig an den Schwächen der MitarbeiterInnen, sondern setzt an den Stärken an. Es entwickelt sein Personal und schafft so eine positive Mitarbeiterbindung. Ein Unternehmen mit einem guten Weiterbildungsangebot ist außerdem für die immer stärker umworbenen Fachkräfte ein attraktiver Arbeitgeber.