Häufige Fragen zur Weiterbildung


1Was heißt berufliche Weiterbildung eigentlich?

Mit Hilfe einer Beruflichen Weiterbildung wird eine vorhandene berufliche Vorbildung aufgefrischt, vertieft oder erweitert.

2Muss ich irgendwelche Voraussetzungen erfüllen?

Ein bestehender Berufsabschluss oder eine lange Berufstätigkeit in einem bestimmten Beruf sind die Voraussetzungen, damit von beruflicher Weiterbildung gesprochen werden kann. Durch berufliche Weiterbildung sind auch berufliche Qualifikationen und Abschlüsse in anderen Berufsfeldern möglich.

Einarbeitung, Fortbildung, Umschulung, Erwerben von Zusatzqualifikationen - all das zählt als berufliche Weiterbildung.

3Welche Abschlüsse gibt es wenn ich eine Weiterbildung mache?

Eine berufliche Weiterbildung führt nicht automatisch zu einem anerkannten Berufsabschluss oder zu einem anerkannten Fortbildungsabschluss.
Man kann drei Abschlüsse unterscheiden:
  1. Bei vielen technischen Lehrgängen, Fachkursen oder betriebswirtschaftlichen Kursen sind die Inhalte und Länge der Kurse je nach Weiterbildungsanbieter unterschiedlich. Die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung wird durch den Erhalt eines Teilnahmezertifikats belegt, welches der Weiterbildungsanbieter ausstellt.
  2. Bei Weiterbildungen nach Handwerksordnung (HwO) oder Berufsbildungsgesetz (BBiG) ist der Abschluss allgemein anerkannt, weil Ziele, Inhalte und Dauer der Ausbildung geregelt sind. Es ist festgelegt über welche Kompetenzen die Teilnehmer bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung verfügen müssen. Die Prüfungen können vor den entsprechenden Kammern, Berufsverbänden und staatlichen Einrichtungen abgelegt werden.
  3. Schweißtechnische Weiterbildungen, die durch nationale und internationale Normen und Richtlinien des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS), des Europäischen Verbandes für Schweißtechnik (EWF) und des Internationalen Verbandes für Schweißtechnik (IIW) geregelt sind, genießen im Metallhandwerk hohes Ansehen. Sie sind allgemein anerkannt, weil Ziele, Inhalte und Dauer der Ausbildung geregelt sind. Auch hier ist festgelegt über welche Kompetenzen die Teilnehmer bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung verfügen müssen.

4Wo oder wie kann ich an einer Weiterbildung teilnehmen?

Berufliche Weiterbildung findet in der Regel in Form von organisierten Lernprozessen statt, bei denen die Ziele und Vorgehensweisen festgelegt sind. Sie kann ganz unterschiedlich erfolgen und zwar
  • autodidaktisch von zu Hause,
  • im Betrieb – in der Arbeit
  • oder auch berufsbegleitend.
  • an kann einen Fernlehrgang (E-Learning) absolvieren oder
  • eine Ausbildungseinrichtung besuchen.
Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiterbilden wollen, haben z.B. die Wahl zwischen allgemeinen Seminar- und Workshop-Angeboten und speziell auf das Unternehmen zugeschnittenen  In-House-Schulungen.

5Und was heißt betriebliche Weiterbildung?

Wenn die Weiterbildung vom Unternehmen ausgeht, spricht man von betrieblicher Weiterbildung. Die Beschäftigten werden im Betrieb oder durch beauftragte Bildungsträger weitergebildet. Die Kosten hierfür übernimmt in der Regel der Betrieb.
Die berufliche Weiterbildung kann während der Arbeitszeit, in der Freizeit am Wochenende oder in der Kombination dieser Möglichkeiten stattfinden. Der Arbeitnehmer kann sich also auch zeitlich beteiligen.
Es gibt auch Modelle der betrieblichen Weiterbildung, die zu einem Berufsabschluss führen. Dabei wird im Betrieb die berufspraktische Ausbildung durchgeführt und der begleitende Fachunterricht von einer Berufsschule übernommen. Dabei handelt es sich meistens um verkürzte Ausbildungen im Vergleich zu Erstausbildungen, da eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung voraussetzt wird.

Eine neuere Form der betrieblichen Weiterbildung, die Theorie und Praxis zu verbinden sucht, ist das „Lernen in der Arbeit“: Es kann unter anderem dazu dienen, einen Arbeitnehmer auf einem neuen, aber der bisherigen Tätigkeit ähnlichen Arbeitsplatz einzuarbeiten oder: das "Lernen durch Tun" erfolgt am jeweiligen Arbeitsplatz sowohl in der Einarbeitungsphase als auch in der Routinephase, um weitere und neue Aspekte in den jeweiligen Tätigkeitsablauf zu integrieren.

6Wie kann ich eine Weiterbildung finanzieren?

Grundsätzlich kann berufliche Weiterbildung finanziert werden
  • durch den Arbeitgeber,
  • durch den Weiterbildendungsteilnehmer,
  • mit öffentlichen Fördermitteln, z.B. durch die Agentur für Arbeit, Förderprogramme der Bundesländer oder die EU
  • oder durch eine Kombination daraus.
  • Außerdem kann man einen Teil der Kosten über die Steuer absetzen.

7Ist Weiterbildung tarifvertraglich geregelt?

In Niedersachsen gibt es den Tarifvertrag zur Qualifizierung und weitere Regelungen für die Weiterbildung von Beschäftigten im Metallhandwerk. Ein Blick hinein lohnt sich auf jeden Fall.

nach oben